Geschichte

Laudate Dominum, die internationale Kirchenmusikwoche

Laudate Dominum wurde 1982 als diözesane Kirchenmusikwoche von Peter Planyavsky, Hubert Dopf und Erwin Ortner ins Leben gerufen. Zuerst traf man sich in Eisenstadt, dann im BH Großrußbach im Weinviertel, das irgendwann zu klein wurde. Seit 2005 wird Laudate Dominum im BH St. Hippolyt in St. Pölten, das hervorragend für unsere Zwecke geeignet ist, durchgeführt. Seit einigen Jahren fungiert dieses Haus auch gemeinsam mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien als Träger der Woche; die Geschichte einer diözesanen Bildungswoche der ED Wien ging damit (2013) auch zu Ende. Danach wuchs der Teilnehmerstand bisweilen bis auf 130 an, wobei bereits ein Viertel der Gäste aus dem Ausland kommen. Durch diesen Umstand haben wir auch begonnen Einzelunterricht in Orgel und Stimmbildung in vielen Sprachen (darunter Englisch, Französisch und Schwedisch) anzubieten; viele Elemente des gemeinsamen Probens und der Liturgiefeiern werden auch in englischer Sprache gestaltet.

Heute bilden neben dem Gesamtchor die Workshops für Chorleitung (Basis und Fortgeschrittene), dem Kantorenseminar, dem Orgelseminar, den Workshops für chorische Stimmbildung, den Kammerchören sowie dem Einzelunterricht in Stimmbildung und Orgel/Improvisation gemeinsam unserem prominent besetzten Referententeam die Hauptanziehungspunkte von Laudate Dominum. Kaum irgendwo sonst spürt man das Zusammenwirken von Profis und Amateuren in der Kirchenmusik so wie bei uns. Dazu trägt auch die in anderen Ländern kaum gepflogene Kooperation mit der Musikuniversität und dem Konservatorium für Kirchenmusik in Wien maßgeblich bei.

Letztlich fungiert unsere Kirchenmusikwoche auch als hervorragendes Austauschforum vieler Kolleginnen und Kollegen, die sich sonst kaum begegnen, weil nun einmal alle beinahe gleichzeitig arbeiten. Viel Gutes ist daraus entstanden, viel Inspiration konnte in die eigene Arbeit mitgenommen werden. Darum laden wir Sie ganz herzlich ein beim kommenden Laudate Dominum dabei zu sein!

Follow us

© 2018 Copyright by Laudate Dominum